Mission und Vision

Initiator des Patientenleitwerk, Dipl.-Ing. Danko M. Rebec, hat untersucht, was der größte Mehrwert für Menschen ist. Er hat dabei erfahren, welches die größten Hürden sind und diagnostiziert, wer Mehrwert ihn bieten kann.

Er fand durch seine Recherche heraus, dass der größte Mehrwert für Menschen ist, gesund zu bleiben und zu werden. Dies sowohl aus ökonomischer, sozialer und emotionaler Sicht heraus.

Wer an einer Krankheit leidet, der kann schlecht arbeiten, kann sich und seine Liebe nicht versorgen und büßt bei andauernder Krankheit sogar Beziehungen ein. Darüber hinaus leiden viele dabei immens.

Dies bestätigte Rebec’s durch die Analyse der Geschichte. Gesund zu werden und zu bleiben war der ultimative Mehrwert der Menschen in prähistorischen Zeiten und ist es bis heute. Daran wird sich auch in Zukunft nicht viel ändern.

Sicherlich erinnern Sie sich noch daran, wie Sie als kleines Kind den Ur-, und Großeltern lauschten, die die Wehleiden der Altersgenossen beklagten und wie die Dahingeschiedenen unter ihnen Angst und Schrecken verbreiteten. „Wer wird wohl der nächste?“, fragten sie sich.

Der größte Mehrwert der Menschen ist Gesundheit.

Wer kann diesen Mehrwert bieten?

Heiler, wie zum Beispiel Heilpraktikerinnen. Wer heilt hat Recht.

Neueste wissenschaftliche Untersuchungen beweisen, dass eine Behandlung und Beratung lediglich Einfluss auf die Selbstheilungskräfte des Körpers eines Menschen hat.

Kein Mittel kann eine Wunde zu wachsen lassen. Es kann nur des Körpers eigene Selbstheilungskraft dazu beeinflusst oder begünstigt werden neue Haut zu bilden und den Körper wieder ganz werden zu lassen. Rebec’s Studium der Geschichte deckte auf, dass sich Anfang des 20. Jahrhundert die Alleopathie von der Biologie abspaltete.

Um zu verstehen, ein kurzer Einblick in die Ursprünge… Damals stritten sich Allopathen mit Homöopathen wer der bessere Heiler sei ( https://en.m.wikipedia.org/wiki/Allopathic_medicine ). Allopathen sagten über Homöopathen der Patient sterbe trotz der verordneten Kur und Homöopathen spotteten über Allopathen Patienten stürben wegen der Behandlung. Homöopathen behandelten aus der Erfahrung, mit dem was schon immer geholfen hatte und Allopathen behandelten mit hohen Dosen einzelner Minerale und Metalle, mit Skalpell und Säge, sowie mittels Bestrahlung.

Durch finanzielle Unterstützung von Investment Kapital aus der Privatwirtschaft und später auch der Industrie in die lukrativen Behandlungsansätze der Alleopathen gelang es diesen, eine Erfolgsstory zu beschreiten, die seinesgleichen sucht.

Seit den letzten 150 Jahren haben sich die Alleopathen zur heutigen klassischen Schulmedizin gemausert und es entstanden viele Errungenschaften, Entdeckungen und Erfindungen/Patente. Selbstbewusstsein, hohes Ansehen und eine Attraktivität für Betroffene und Investoren, wie kaum eine andere Branche zeichnen sie aus.
Jetzt wird es Zeit sich auch noch die Fähigkeit der Homöopathen anzueignen, um unschlagbar zu sein. Das Heilen.

Es gleicht einem Wunder, dass durch eine Pille Schmerzen – wie auf Knopfdruck verschwinden.

Es ist ein Segen für Menschen, die von Schmerzen geplagt sind, mit wenig Aufwand wieder im Stande zu sein, für sich und ihre Liebsten zu sorgen.

Viele Experten sagen Schmerzen sind Signale des Körpers, die auf einen misslichen Gesundheitszustand hinweisen. Diese auszuschalten kann kurz-, selten mittelfristig, Sinn machen. Zum Beispiel, wenn die Ernte eingefahren werden muss (geht nachher nicht mehr und ging vorher noch nicht). Dann muss zur Sicherstellung einer langfristigen Gesundheit die Ursache beseitigt werden und der Erreger entfernt werden. Das ist ein universelles Wirkprinzip nicht nur unter gesundheitlicher Betrachtung. Allgemein gültig über alle Nischen und Branchen. „Gesetzt“.

Gesetze kann man unter Inkaufnahme der Folgen überschreiten. „Gesetztes“ nicht, wie zum Beispiel die Schwerkraft. Die klassische  Schulmedizin, geht mit rasanten Schritten wieder auf die Biologie zu, von der sie sich als Allopathie vor über 150 Jahren abgespaltet hat.

Sie bringt ihre Errungenschaften, Erfindungen Patente und Entdeckungen mit, um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit aller Menschen zu verbessern und zu stabilisieren.

Wir haben nur halb so viele Menschen auf diesem Planeten, wie wir ernähren könnten. Wir haben doppelt so viel zu essen, wie wir essen können. Doch noch mehr Menschen bedeutet auch eine dichtere Zivilisation und engeres Beisammen-Sein, besonders in urbanen Räumen.

Daher kann es nur begrüßt werden, dass Allopathen, Homöopathen und viele andere -pathen sich (wieder) vereinen – mit ihren jeweiligen Stärken für eine ganzheitliche Gesundheit. Gut und günstig aus gesundheitlicher und auch aus ökonomischer Sicht.

Diesen Prozess zu begünstigen und die verschiedenen -pathen, die Wirtschaft und auch die Menschen dabei zu begleiten hat sich Rebec für die nächsten 25 Jahre verschrieben.

Gestartet wurde 2012 mit dem Patientenleitwerk und der Zielgruppe der Heilpraktikerinnen. Sie können jetzt den Mehrwert gesund zu werden und zu bleiben mit hoher Wahrscheinlichkeit liefern.

Die Hürde, die dabei für die Patienten besteht, ist die mangelnde Sichtbarkeit bei lokal betroffenen hilfebedürftigen Menschen. Das muss gewährleistet sein, damit Patien passenden hp finden.

Heilpraktikerin mit einer guten Reputation bei ihren Patienten werden zuerst unterstützt, ihren guten Ruf auch für akut suchende notleidende hilfsbedürftige Menschen aus der Nachbarschaft sichtbar zu machen. Und zwar dort, wo suchende eine passende Heilpraktikerin finden können.

Mit ihren Computern, Tablets und Handys durchsuchen Patienten aus der Nachbarschaft das Internet.

Selbst bei einer persönlichen Empfehlung von privat ist die Recherche im Internet für viele eine beliebte Absicherung. Sie sehen dann was andere Patienten über ihre Erfahrungen sagen.

Auch Menschen, die nur wegen der Verkehrsverbindung oder Öffnungszeiten das Internet für ihre Suche nutzen, nehmen die Qualität der Reputation war – und das auch, wenn sie möglicherweise gänzlich fehlt.

Mit seinem Bestseller, „Wie finde ich Patienten jetzt – selbst wenn mich niemand kennt“, hat Rebec mit seinem Team, eine Handlungsanleitung zusammengestellt, die aufklärt und weiterhilft.

Machen Sie sich einen raschen Überblick davon, wie Sie diese Informationen für sich nutzen können, auch ohne Stunden Ihrer kostbaren Zeit zu investieren.

Dafür wurde eigens eine qualitative Zusammenfassung für Sie erstellt, die Sie zur Zeit noch kostenlos erhalten. Als Essenz des Leitfadens, sozusagen. Geschätzte Lesezeit 3:33 Minuten.

Diese erhalten Sie hier: www.leitfaden-sichtbarkeit.de/essenz

Danach können Sie entscheiden, ob Sie sich um weitere Unterstützung vom Patientenleitwerk bemühen möchten.

Der Download ist unverbindlich und kostenlos und Sie erhalten einen gesunden Überblick über den Leitfaden.